AGB

Auszug AGB " Mademoiselle Inga“  La petite cantine - Reiseköchin & Catering

Allgemein
Unser Ziel ist es, Ihre Veranstaltung kulinarisch zu bereichern. Dazu gehört auch, dass Sie genau wissen sollten, welche Leistungen wir erbringen, wofür wir einstehen und welche Verbindlichkeiten Sie uns gegenüber haben. Mit Annahme des Angebotes, bzw. mit Auftragsbestätigung werden die Bedingungen anerkannt.


1.    Bestellungen

Der Mindestbestellwert für jeden Auftrag beträgt 250,00 € netto zzgl. Lieferkosten.
Die Mindestbestellmenge einzelner Speisen beträgt 20 Portionen pro Speise. (dies betrifft insbesondere den Bereich Fingerfood)

2.    Lieferung & Lieferkosten

Selbstverständlich bemühen wir uns, alle vereinbarten Termine genauestens einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, räumt uns der Kunde eine Toleranz von 60 Minuten ein.

Innerhalb Rostock und Randgebiete
Für eine einfache Anlieferung der Speisen und Getränke ebenerdig (oder Fahrstuhl) berechnen wir 25,00 € netto

Für umfangreichere Anlieferung zum Beispiel in höher gelegene Stockwerke oder mit zu überbrückenden Lastenwegen von mehr als 40 Meter wird eine Pauschale ab 45,00 € netto – die Höhe des Betrages richtet sich nach dem Aufwand

Auswärtige Lieferungen und Anfahrten berechnen sich aus den Streckenkilometern für Hin- & Rückweg und betragen 0,70 € / km.

Besondere Lieferaufwendungen wie Zufahrtgebühren für das Veranstaltungsgelände, außergebührliche Aufwendungen für Transport oder Lagerung trägt der Kunde. Für Besonderheiten die den Lieferort betreffen, wie Baustellen, lange Wege, Treppen über 2 Etagen, nicht funktionierende Fahrstühle etc. behalten wir uns vor eine Mehraufwandspauschale zu berechnen.

Gleiches gilt für die Abholung.

Die Lieferung von Speisen und Getränken erfolgt in oder auf Leihwaren, wie Thermobehältern, Warmhaltegeräten, Chafing Dishes und Platten.
Der Kunde ist gehalten die Mietgegenstände einschließlich der Transportbehälter in sauberem Zustand auf seine Gefahr und Kosten innerhalb 3 Tage an uns zurückzugeben, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist.

Werden die Leihwaren von uns abgeholt ist sämtliches Geschirr, Platten, Warmhaltegeräte und Besteck gesammelt und zur Abholung bereit zu stellen.
Gläser sind geleert in mitgelieferte Kartons oder Transportbehälter einzuräumen.

Leihwaren die mit Getränken und Speisen in Kontakt kamen, sind aufgrund hygienischer Bestimmungen vorgereinigt zurückzugeben.
Wir behalten uns vor, Reinigungskosten für nicht vorgereinigte Leihwaren in Rechnung zu stellen.

Speisereste und Müll ist vom Auftraggeber zu entsorgen.

Sämtliche Leihwaren /Mietgegenstände dürfen ausschließlich zum vereinbarten, bestimmungsgemäßen Zweck und am vereinbarten Ort genutzt werden. Der Kunde trägt von der Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihwaren. Diese sind pfleglich zu behandeln und nicht zu beschädigen. Die Rücknahme erfolgt zunächst unter Vorbehalt. Exakte Bruch- und Fehlmengen können erst nach genauer Prüfung ermittelt werden. Fehlmengen, Bruch oder beschädigte Leihwaren werden zum Wiederbeschaffungspreis berechnet, erforderliche Reparaturen je nach Aufwand.

3.    Zahlungsmodalitäten

Wir behalten uns vor eine Anzahlung von 50% des Auftragswert zu veranschlagen, welche spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, auf unserem Konto eingegangen sein muß. Diese kann selbstverständlich auch in Bar geleistet werden.

Alle Zahlungen haben, wenn nicht anders vereinbart, bei Lieferung bzw. Annahme der Ware durch den Kunden, ohne jeden Abzug, in Bar, gegen Quittung bzw. Rechnung, zu erfolgen.
Nach persönlicher Vereinbarung, akzeptieren wir auch die Bezahlung durch Überweisung auf unser Konto, innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung bzw. erbrachter Leistung.

4.    Stornierung

Die Stornierung eines Auftrages muss vor dem Liefertermin schriftlich mitgeteilt werden.
Für Stornierungen berechnen wir folgende Kosten:
60 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 25% des Auftrages
30 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 50% des Auftrages
14 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 75% des Auftrages
7 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 90% des Auftrages –
danach 100% des Auftrages

Sollte lediglich der Tag des Caterings reserviert, aber noch kein konkretes Angebot ausgemacht sein ist der angenommene Auftragswert gleich der Mindestbestellwert.